Logo Verfassungsschutz Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Wanderausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"

Staatssekretär Stephan Manke eröffnete die Ausstellung im Foyer der IG BCE


Stephan Manke, Staatssekretär im Niedersächsischen Innenministerium, eröffnete am 7. November 2013 die neue Wanderausstellung des Verfassungsschutzes "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus" im Foyer der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). An der Veranstaltung nahmen ca. 130 Gäste teil, darunter der Türkische Generalkonsul Mehmet Günay, der Erste Bürgermeister der Stadt Hannover Bernd Strauch, Rabbiner Dr. Gabor Lengyel von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover, Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger und als Hausherr Ralf Sikorski, Geschäftsführendes Mitglied des Hauptvorstandes der IG BCE. Neben Vertretern aus dem Gewerkschaftsumfeld wohnten der Veranstaltung Vertreter aus der Politik und von Bildungseinrichtungen bei. U. a. waren auch drei Schulklassen der Ricarda-Huch-Schule und der IGS Linden aus Hannover sowie des Gymnasiums Lehrte anwesend. Neben den Vertretern von Presse und Fernsehen hat ein Team der MultiMediaBBS die Veranstaltung medial begleitet.

In seiner Eröffnungsrede hob Stephan Manke die Bedeutung der Prävention bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus hervor: "Wir müssen verhindern, dass junge Leute überhaupt erst in den Sog extremistischer Szenen geraten. Daher ist es wichtig, dass unsere Jugendlichen bereits frühzeitig über den Rechtsextremismus und seine Gefahren informiert werden. Der Einstieg erfolgt meist auf eine vermeintlich harmlose Art und Weise. Um hierüber aufzuklären leistet die Ausstellung einen wichtigen Beitrag."

Ralf Sikorski wies darauf hin, dass die Gewerkschaften stets die Bekämpfung rechtsextremer Politik und Auffassungen, aber auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit ihren Formen und Methoden vorangetrieben hätten. Auch er betonte die Bedeutung der Prävention: "Dies ist eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass Prävention und Sensibilisierung gegenüber den sich wandelnden Erscheinungsformen des Rechtsextremismus hochaktuell ist und bleibt. Dies ist zugleich ein gemeinsames Anliegen aller demokratischen Kräfte."

Diese Aussage teilt auch Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger: "Die Bekämpfung des Rechtsextremismus ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der niedersächsische Verfassungsschutz möchte mit dieser Wanderausstellung in Bild, Ton und Schrift informieren, über die aktuellen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus ebenso wie über die Ziele, Taktiken und Strategien. Wir erhoffen uns mit dieser Ausstellung, dass hiervon Initiativen und Impulse ausgehen für die Bekämpfung dieser menschenverachtenden Ideologie."

Die Ausstellung informiert über die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus, ebenso wie über seine Ziele, Taktiken und Strategien. Wer dem Rechtsextremismus erfolgreich begegnen will, muss sein Auftreten, seine Inhalte und Absichten erkennen.

Ein kurzer Film führt in das Thema der Ausstellung ein und vermittelt einen Eindruck von den jüngeren Entwicklungen der rechtsextremistischen Szene. Im Mittelpunkt stehen die Werbemethoden, mit denen Rechtsextremisten junge Menschen ködern wollen. Anhand von Beispielen rechtsextremistischer Musik wird dargestellt, wie dieses Medium von Rechtsextremisten missbraucht wird, um für ihre hasserfüllte und menschenverachtende Ideologie zu werben. Daneben wird aber auch in Filmauszügen von neonazistischen Demonstration, Reden, Veranstaltungen sowie im Internet verbreiteter rechtsextremistischer Propaganda die verführerische Wirkung aktueller Medienpräsenz auf Jugendliche veranschaulicht.

Zugleich möchte die Ausstellung Möglichkeiten zur Gegenwehr und Prävention aufzeigen.


Ausstellungstafeln im Download
Sie können die Ausstellungstafeln nebenstehend als pdf-Dokument herunterladen.

Führungen für Schulklassen
Schulklassen können sich für eine kostenlose Führung (Dauer ca. 2 Schulstunden) anmelden. Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.
Termine für Führungen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0511/6709-217 oder unter dem Kontaktformular hier .

Begleitprogramm zur Ausstellung
Die Präsentation der Ausstellung in der IG BCE ist eingebettet in ein Begleitprogramm, zu dem Sie hier weitergehende Informationen finden.

Internetseite der IG BCE
Die IG BCE berichtet auf ihrer Internetseite ebenfalls über die Eröffnung der Ausstellung und zum Thema Rechtsextremismus. Hiergelangen Sie zur Homepage der IG BCE.


Hier sehen Sie einige Bilder der Eröffnungsveranstaltung:

Eingangstafeln der Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"  
Eingangstafeln der Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"
Tafeln Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"  
Tafeln Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"
Tafel mit T-Shirts in der Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"  
Tafel mit T-Shirts in der Ausstellung "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"
T-Shirts mit rechtsextremistischen Motiven  
T-Shirts mit rechtsextremistischen Motiven
Ralf Sikorski, Geschäftsführendes Mitglied Hauptvorstand IG BCE  
Ralf Sikorski, Geschäftsführendes Mitglied Hauptvorstand IG BCE
Innenstaatssekretär Stephan Manke  
Innenstaatssekretär Stephan Manke
Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger  
Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger
Ralf Sikorski (IG BCE), Dr. Gabor Lengyel (Liberale Jüdische Gemeinde), Maren Brandenburger (Nds. Verfassungsschutzpräs.), Stephan Manke (Nds. Innenstaatssekr.), Mehmet Günay (Türkischer Generalkonsul), Bernd Strauch (Erster Bürgermeister Hannover)  
Ralf Sikorski (IG BCE), Dr. Gabor Lengyel (Liberale Jüdische Gemeinde), Maren Brandenburger (Nds. Verfassungsschutzpräs.), Stephan Manke (Nds. Innenstaatssekr.), Mehmet Günay (Türkischer Generalkonsul), Bernd Strauch (Erster Bürgermeister Hannover)
Ausstellungstafeln "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"

 Ausstellungstafeln "Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"
(PDF, 3,60 MB)

Presseinformation zur Ausstellungseröffnung

 Presseinformation zur Ausstellungseröffnung
(PDF, 0,06 MB)

Eröffnungsrede StS Stephan Manke

 Eröffnungsrede StS Stephan Manke
(PDF, 0,04 MB)

Einladungsflyer zur Ausstellungseröffnung  

Einladungsflyer zur Ausstellungseröffnung

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln