Niedersachen klar Logo

Symposium "Jugendkultur und Extremismus" am 21. August 2019



Extremistische Gruppierungen – ob aus der rechtsextremistischen, linksextremistischen oder islamistischen Szene – nehmen mit ihrer Propaganda insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene in den Fokus. Geschickt nutzen Extremisten Kleidung, Musik oder dynamische Aktionsformen, die für die Lebenswelten von jungen Menschen typisch sind, um ihre Ideologie für diese Zielgruppe attraktiv zu machen.

Salafistische Gruppen verwenden Logos von Kleidungsmarken, die vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen begehrt sind, und designen diese für eigene Zwecke um. Linksextremisten bewerben die Teilnahme an Aktionen mit Rap-Songs. Mitglieder der rechtsextremistischen Identitären Bewegung besetzen medienwirksam öffentliche Gebäude wie das Brandenburger Tor und verbreiten die Videos über alle gängigen Social-Media-Kanäle.

Für die Verbreitung von extremistischen Ideologien spielen das Internet und die Nutzung insbesondere von Social Media- Plattformen wie Facebook oder Messenger-Diensten wie WhatsApp eine entscheidende Rolle. Denn diese Kommunikationskanäle prägen den Alltag insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen maßgeblich. Extremistische Gruppierungen nutzen dies, um mit ihren Angeboten bei Jugendlichen präsent zu sein.

Präventionsprojekte müssen sich diesen Herausforderungen stellen und Wege finden, mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen genau diese scheinbar attraktiven Angebote kritisch zu reflektieren.

Sie sind herzlich eingeladen, im Rahmen des Symposiums des Niedersächsischen Verfassungsschutzes am 21. August 2019 in Hannover, mit uns die folgenden und weitere Fragen zu diskutieren und sich an den Workshops zu beteiligen:
  • Wie bedienen sich die unterschiedlichen extremistischen Szenen jugendkultureller Elemente? „
  • Wie sehen Präventionsprojekte aus, die gezielt zugeschnitten auf Jugendliche und junge Erwachsene extremistische Radikalisierung thematisieren? „
  • Wie können wir Jugendliche in der kritischen Auseinandersetzung mit extremistischer Propaganda unterstützen?

Sie können sich zur Veranstaltung und den Workshops per E-Mail oder mit dem nachfolgenden Formular anmelden.

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist.


Ihre persönlichen Daten werden nach den Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Ihre Unterstützungsbedarfe teilen Sie uns bitte bei der Anmeldung mit.




Bitte beachten Sie:

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen sind nicht mehr möglich.


Symposium "Extremismus und Jugendkultur"  

Symposium "Extremismus und Jugendkultur"

Hier können Sie den Flyer zum Symposium herunterladen:

 
(PDF, 0,52 MB)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln